Schutz des Privatlebens

Sie können unsere Webseite besuchen, sich über unsere Dienstleistungen informieren und unsere letzten Neuigkeiten lesen, ohne uns irgendwelche persönlichen Informationen geben zu müssen.
Aus technischen Gründen benutzen wir Cookies, um die von Ihnen gewählte Sprache anbieten zu können. Sie können Ihren Browser auch so konfigurieren, dass Sie informiert werden, sobald Cookies eingerichtet werden, oder so, dass diese ganz verhindert werden. Der Zugang zu unserer Webseite wird Ihnen deshalb nicht verwehrt werden. Ein Programm führt ebenfalls Statistiken über unserer Seite. Dieses Programm ermöglicht es uns jedoch nicht, Sie zu identifizieren.
Wenn Sie sich entscheiden, uns persönliche Informationen zu erteilen, dann werden wir diese aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen vertraulich behandeln.
Die personenbezogenen Daten (Name, Vorname, Beruf, Wohnsitz oder Aufenthaltsort, Telefon- und Faxnummer, E-Mail, Geburtsdatum und -ort, Zivilstand, Nationalregister- und Personalausweisnummer, Bankkonto, Daten über Ihre Akte, hierin gegebenenfalls einbegriffen die Daten zwecks Verwaltung Ihrer Akte, die sensiblen Daten und die Daten in Bezug auf Ihre Gesundheit, gegebenenfalls ohne die Intervention eines beruflich im Gesundheitsbereich Tätigen, sowie die Daten in Bezug auf vor Berufungsgerichten und Gerichten anhängige Streitfälle, Anschuldigungen, Verfahren, Verurteilungen, wozu Sie ausdrücklich Ihre Einwilligung geben), die Sie uns mitteilen, werden durch die elegis (Rechtsanwälte, Sekretäre und Buchhalter) mit Sitz in 4020 Lüttich, Place des Nations-Unies 7, in Übereinstimmung mit dem Gesetz vom 8. Dezember 1992 zum Schutz des Privatlebens in Bezug auf die Verarbeitung von personenbezogenen Daten verarbeitet:
(i) zwecks Verwaltung der Kundschaft und für Marktstudien;
(ii) zwecks Ausstellung, Einzug und Prüfung der Rechnungen;
(iii) im Rahmen unserer vertraglichen Beziehungen, hierin einbegriffen die Prüfung zur Vermeidung eines Interessenkonfliktes innerhalb der Kanzlei und innerhalb von elegis;
(iv) um unsere Verpflichtungen gemäß Gesetz vom 11. Januar 1993 zur Vorbeugung der Benutzung des Finanzsystems zur Geldwäsche und zur Finanzierung des Terrorismus einhalten zu können;
(v) zwecks Übermittlung der Informationsblätter der Kanzlei oder einer der zu elegis gehörenden Kanzleien, dies sowohl in Papierform als auch in elektronischer Form;
(vi) zur Durchführung von Informations- oder Werbekampagnen in Bezug auf die Dienstleistungen der Kanzlei oder einer der zu elegis gehörenden Kanzleien, womit der Kunde durch seine Unterschrift auf dem vorliegenden Vertrag ausdrücklich sein Einverständnis erteilt;
(vii) zwecks Verwaltung einer Kandidatur mit dem Ziel, in der Kanzlei zu arbeiten.
Durch die Tatsache, uns Ihre personenbezogenen Daten zu liefern, erteilen Sie uns die ausdrückliche Genehmigung, diese Informationen zu den oben angegebenen Zwecken zu verarbeiten.
Diese Daten werden einzig und allein für die oben genannten Zwecke benutzt, es sei denn, Sie widersetzen sich später ausdrücklich den unter Punkt v und vi angeführten Zwecken.
Die personenbezogenen Daten, die Sie uns mitteilen, werden in einer Datenbank registriert, für die die elegis verantwortlich zeichnet.

Sie werden 5 Jahre nach l´achèvement unserer Aufgabe bewahrt.
Ihre Daten werden keinen anderen als den oben angegebenen Drittpersonen übermittelt, und nur für die oben angeführten Zwecke, desgleichen dem Anwalt, der mit der Bearbeitung Ihrer Akte betraut ist, oder zusätzlich in einem strikt untergeordneten Rahmen einem anderen Anwalt, damit dieser die geistige Arbeit, die im Rahmen Ihrer Akte geleistet worden ist, unter strikter Beachtung der oben erwähnten Gesetzgebung im Rahmen einer anderen Akte nutzen kann.
Mittels eines datierten und unterzeichneten schriftlichen Antrags an den für die Verarbeitung Verantwortlichen und mittels Nachweis Ihrer Identität können Sie gegebenenfalls kostenlos, insofern es sich um ein annehmbares Volumen handelt, die Übermittlung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten sowie gegebenenfalls die Berichtigung jener Daten, die nicht richtig, nicht vollständig oder nicht zutreffend wären, verlangen. Sie können sich ebenfalls an den Ausschuss für den Schutz des Privatlebens wenden, um dieses Recht auszuüben.
Der Präsident des Gerichts Erster Instanz entscheidet über die Anträge in Bezug auf das Recht auf Übermittlung, Berichtigung oder Löschung von personenbezogenen Daten, wenn dem Antrag innerhalb von 45 Tagen keine Folge geleistet oder der Antrag abgelehnt worden ist.
Wenn Sie zu irgendeinem Zeitpunkt glauben, dass wir Ihr Privatleben nicht respektieren, so übermitteln Sie uns bitte ein Schreiben oder eine E-Mail (privacy@elegis.be). Wir werden alles tun, um das Problem aufzudecken und diesem Abhilfe zu schaffen.
Wenn Sie weitergehende Informationen wünschen, können Sie sowohl uns als auch die Kommission für den Schutz des Privatlebens unter der folgenden Adresse kontaktieren: Kommission für den Schutz des Privatlebensin 1000 Brüssel, Rue Haute 139 (Tel. + 32 2 213 85 40 – Fax + 32 2 213 85 65 – commission@privacy.fgov.be). Sie können dort das öffentliche Register der automatisierten Verarbeitung von personenbezogenen Daten einsehen.